PV EGGE und mehr

25 Jahre Plattdeutscher Heimatkreis Schwaney

Maiandacht in Plattdeutscher Sprache 

Der Plattdeutsche Heimatkreis Schwaney feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Er wurde im März 1988 vom damaligen Ortsvorsteher Josef Lütkemeyer und dem Ortsheimatpfleger Anton Görmann gegründet. Der erste Heimatabend wurde am 08. März 1988 im Feuerwehrgerätehaus durchgeführt. Ziel war es, das heimatliche Brauchtum zu pflegen und die Plattdeutsche Sprache zu fördern.

 

Das Interesse an den etwa alle 6 bis 7 Wochen stattfindenden Heimatabenden wurde immer größer, so dass an diesen Treffen etwa 50 – 60 Personen nicht nur aus Schwaney teilnehmen.

 

Bereits im November 1991 wurde zusammen mit dem Bundesschützen Garde Musikkorps ein Heimatabend in der Schützenhalle organisiert. Mehr als 300 Besucher waren von dem abwechslungsreichen Programm begeistert.

 

Neben den Heimatabenden wird jährlich ein Sommerfest durchgeführt. Die vom Plattdeutschen Heimatkreis organisierten Fahrten hatten z.B. ein Heimatmuseum oder die Wassermühle in Iggenhausen als Ziel.

Am 14. Mai 2011 präsentierte sich der Plattdeutsche Heimatkreis bei Radio Hochstift. Moderatorin Susanne Stork war begeistert von dem Schwaneyer Platt, welches Margret Bade, Franz Finke sowie Josef Breker live im Radio vorstellten.

Der Plattdeutsche Heimatkreis ist auch bei vielen Schwaneyer Veranstaltungen aktiv. Erinnert sei hier nur an die große Modenschau in historischer Kleidung beim Pfarrfamilienfest 2007, der Hutmodenschau beim Klönnachmittag des Schützenvereins 2012 und der Teilnahme an dem alle drei Jahre stattfindenden Erntedankumzug in Schwaney. Besucht werden auch Messen in Plattdeutscher Sprache und Veranstaltungen anderer Heimatvereine.

Zum Jubiläum "Plattdeutsche Maiandacht"

in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Schwaney

vom 26. Mai 2013

Neben dem kommenden Jubiläumsfest am 21. Juni 2013 war die Maiandacht in Plattdeutscher Sprache am 26. Mai 2013 sicherlich der Höhepunkt in diesem Jahr. Pfarrer Bernhard Henneke hielt die Andacht gekonnt in Plattdeutscher Sprache. Unterstützt wurde er von Margret Bade und Maria Schindler. Die Andacht war sehr gut besucht auch von Interessierten von nah und fern und die Marienlieder wurden textsicher auf Platt gesungen. Für die festliche Maiandacht stand die Marienstatue aus der Grotte am Dahler Weg mit sehr schönem weißen Blumenschmuck auf dem Altar der Pfarrkirche in Schwaney.

 

Der Plattdeutsche Heimatkreis Schwaney veranstaltet am Freitag, den 21. Juni 2013, im Pfarrheim sein Jubiläumsfest zum 25–jährigen Bestehen.

 Text u. Fotos: Frank Striewe / Ortsheimatpfleger

 

Foto: 

v.l.. Margret Bade, Pfarrer Bernhard Henneke, Maria Schindler

 

Foto: Marienstatue aus der Grotte am Dahler Weg